FDP-Statement zur Weservertiefung

Die Sichtweisen und Argumentationen des Staatssekretärs Ferlemann, Verkehrsministerium zur neuerlichen Weservertiefung beinhalten diktatorische Ansätze, s. NWZ v. 17.08.2021!

Eine Umsetzung des Generalplan Wesermarsch – salzarme Zuwässerung – wird untrennbar mit der nächsten geplanten Weservertiefung verknüpft. Nur dann erfolgt eine finanzielle Beteiligung des Bundes. Also gibt es nur Beides oder gar nichts, so Ferlemann!

Die Beseitigung der sogenannten Altschäden aus den vorherigen Weservertiefungen

> Verschickung des gesamten westlichen Weserufers

> Vernichtung von Fauna und Flora an der Wasserlinie und in den Gräben u. Kanälen

werden bei sämtlichen Betrachtungen außer Acht gelassen!

So kann Bundes- u. Landespolitik nicht mit den Bürgern umgehen. Seien wir wachsam, begleiten wir von Seiten der Kommunalpolitik kritisch den weiterer Prozess, stehen wir auf für den Erhalt der Flusslandschaft Weser und für den Erhalt der Marschenlandschaft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

FDP-Stadtverband Nordenham

Tettenser Steg 10
26954 Nordenham

Inhaltlich Verantwortlicher
gem. § 55 Abs. 2 RStV:
Michael Scherf (Vorsitzender)
E-Mail: michael.scherf1@ewe.net