Die weitere Geschichte Greensill:

Am 05.08. wurde in einer nicht öffentlichen VA-Sitzung (9 Mitglieder) der Eingang des Prüfberichts der Kommunalaufsicht durch den Bürgermeister bestätigt.

Es wurde in dieser Sitzung eindringlich Vertraulichkeit eingefordert und verabredet. Zudem wurde der Bürgermeister gebeten, eine Presseerklärung zu veröffentlichen. Den Fraktionsvorsitzenden wurde nach der Sitzung jeweils ein Exemplar (Summe 6 Exemplare) des Prüfberichts zugestellt!

Am 21.08. zitiert dann das SPD-Ratsmitglied Humboldt (kein VA-Mitglied) in einem KZW-Pressebericht umfassende Details aus dem Prüfbericht.

Am 24.08. veröffentlicht die NWZ einen riesigen Bericht mit sämtlichen Einzelheiten aus dem Prüfbericht und erwähnt dabei im Besitz der Unterlage zu sein!

Wieder einmal wurde durch gewählte Vertreter der Bürger gegen das Gebot der Vertraulichkeit sowie der VA-Ausschussordnung verstoßen! Leider zieht das keine strafrechtlichen Konsequenzen nach sich! 

Diese Helden wollen nicht mitarbeiterschützend aufklären. Sie wollen lediglich Verdächtigungen für die Öffentlichkeit erzeugen und zudem das eigene Ego stärken! Diese Masche und Haltung ist einfach nur erbärmlich! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

FDP-Stadtverband Nordenham

Tettenser Steg 10
26954 Nordenham

Inhaltlich Verantwortlicher
gem. § 55 Abs. 2 RStV:
Michael Scherf (Vorsitzender)
E-Mail: michael.scherf1@ewe.net